Bodenstation

Das Betriebszentrum am Boden überwacht und kontrolliert die Systeme auf der Internationalen Raumstation ISS und damit auch die Sender der Tiere. Es besteht aus einem Überwachungs- und Kontrollzentrum in Moskau und einem Nutzerdatenzentrum.

Das Kontrollzentrum ist für den Betrieb von Icarus auf der ISS verantwortlich und steht unter russischer Verantwortung. Die Kommunikation mit der ISS erfolgt über die normalen Kommunikationswege zwischen ISS und Kontrollzentrum.

Die ISS schickt die Daten zunächst zum russischen Kontrollzentrum. Von dort werden die Daten an das deutsche Nutzerdatenzentrum weitergeleitet, aufbereitet und über Movebank der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Das Nutzerdatenzentrum ist die Schnittstelle zur Wissenschaft. Falls der Nutzer Konfigurationsänderungen am Tiersender vornehmen möchte, kann er dieses dem Benutzerzentrum mitteilen. Die Konfigurationskommandos werden anschließend auf dem umgekehrten Weg zum Tiersender übertragen.

Grundsätzlich werden alle Daten für die Wissenschaft bereitgestellt und stehen in der Movebank zur Verfügung. Sensible Daten, beispielsweise über bedrohte Tierarten, sind jedoch geschützt und werden nicht freigegeben.

Zur Redakteursansicht