Videos

Tierwanderungen besser verstehen

Die Tiere auf unserer Erde sind ständig in Bewegung — die einen fliegen, schwimmen oder wandern tausende Kilometer, andere bewegen sich nur wenige hundert Meter. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Über ihre Reisen ist kaum etwas bekannt. [mehr]
Icarus verschiebt die bisherigen Standards für die Beobachtung von Tieren in eine neue Dimension [mehr]
Bären, wilde Elefanten, Tiger - in den Wäldern Bhutans leben noch viele Tierarten, die andernorts schon ausgestorben sind. Das Verhalten dieser scheuen Tiere ist aber oft noch kaum bekannt. [mehr]
Wenn tausende Flughunde zu ihren nächtlichen Flügen aufbrechen, verdunkelt sich der Himmel. Für die Forscher um Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell ist der Anblick dieser Schwärme immer wieder ein ergreifendes Erlebnis. [mehr]
Blässgänse wissen genau, wann die Arktis im Frühjahr eisfrei wird. Erst dann fliegen sie Richtung Norden und verbringen den Sommer in Sibirien.  [mehr]
IDas erste satellitengestützte Programm zur Erforschung von Tierwanderungen [mehr]
Jedes Jahr wandern Milliarden von Tieren überall auf der ganzen Welt. Wissenschaftler um Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfszell untersuchen, warum Tiere diese oft gefährlichen Wanderungen unternehmen und wie sich Individuen entscheiden, wo und wann zu wandern.  [mehr]
Künftig wollen die Wissenschaftler Tiere ihr gesamtes Leben lang auf ihren Reisen begleiten. [mehr]
Zur Redakteursansicht