Umgang mit Daten

Alle Icarus-Daten werden in der frei verfügbaren online-Datenbank Movebank des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie gespeichert. Damit sie dauerhaft für weitere Analysen verfügbar sind, werden sie so weit wie möglich öffentlich zugänglich sein, lediglich sensible Daten sind für die Öffentlichkeit nicht sichtbar.

Amsel mit Icarus-Sender.

Für die im Rahmen von Icarus gewonnen wissenschaftlichen Daten gelten folgende Richtlinien:

  • Alle Daten, die von Icarus-Sendern erhoben und über das Icarus-System weitergeleitet werden, werden in Movebank gespeichert.
  • Jeder Nutzer stellt alle sechs Monate Metadaten für die verwendeten Sender bereit und bestätigt die Gültigkeit der Metadaten.
  • Um die Icarus-Dienste und den Zugriff auf die Sender zu verbessern, sind die Nutzer angehalten, den geschätzten Einsatzbereich des Senders anzugeben.
  • In der Movebank werden nur Daten von Sendern mit zugewiesenen und bestätigten Metadaten gespeichert.
  • Alle von einem Sender empfangenen Daten sind für einen Zeitraum von drei Jahren, beginnend mit dem Zeitpunkt des Datenempfangs, ausschließlich für den Besitzer des Senders zugänglich
  • Nach drei Jahren exklusivem Zugriff durch den Sender-Inhaber werden die Daten öffentlich verfügbar. Alle öffentlichen Daten sind nach wie vor geistiges Eigentum des Sender-Eigentümers, der die Daten erzeugt hat. Im Falle der Verwendung dieser Daten muss er entsprechend genannt werden.
  • Nutzer haben keine Berechtigung zur Löschung von in Movebank archivierten Daten.
  • Die Icarus-Ethikkommission entscheidet auf Antrag über Ausnahmen zu den Richtlinien, zum Beispiel bei Daten von gefährdeten Arten, Daten von besonders geschützten Arten oder wenn dies nach spezifischem nationalen Recht erforderlich ist.
  • Der Dienstanbieter verwendet die Daten nicht für eigene kommerzielle Zwecke.
  • Movebank und die angebotenen Dienste unterliegen deutschem Recht.
  • Organisationen, die Icarus für kommerzielle Zwecke einsetzen möchten, können Movebank ebenfalls als Zugang zu ihren Daten nutzen. Der Diensteanbieter stellt auf Anfrage eine spezifische Schnittstelle zur Verfügung.

Zur Redakteursansicht